Es stand meine Wiege am Sösestrand. Inmitten von Tannen, am Harzesrand

Das ist der Beginn der Badenhausen – Hymne, deren erste Strophe Sie hier hören, gesungen vom MGV Badenhausen und tontechnisch aufbereitet für einem Film von Badenhäusern für Badenhäuser. Wobei die Darsteller des Streifens inzwischen fast genau 46 Jahre älter geworden sind. Denn dieses einzigartige Dokument Badenhäuser Zeitgeschichte wurde am 30. Mai 1960 in nur einem Tag abgedreht. Mancher Darsteller wird sich noch an den Wirbel erinnern, den das Drehen des Films damals in Badenhausen verursachte. Gezeigt wird alles:

Schule(n)  und Schüler(innen), Kirche, Vereine, Verbände, Sport, Verwaltung, Geselligkeit und natürlich dem wichtigsten in Badenhausen: Zusammenhalt.


"Bei uns zu Haus" Trailerdownload


Es wurde sogar ein kompletter Schützenumzug dafür „außerhalb der Zeit“ auf die Beine gestellt. Natürlich kommen auch Handel, Handwerk und Gewerbe nicht zu kurz. 

Manches Haus wird wohl heutzutage nicht mehr wieder zu erkennen sein, anders als manche Kindergesichter, bei denen man sofort sagen kann: das ist doch.... Und es waren fast alle dabei! 

Die Junggesellen - Gemeinschaft - Badenhausen hat es jetzt, wie auch 1960, in Angriff genommen: Der Film wird jedem Interessierten zugänglich gemacht. Digitalisiert in bestmöglicher Qualität, nachvertont mit dem ebenfalls digital überarbeiteten, humorvollen Originalkommentar des damaligen Gemeindedirektors und den von „Hansi“ Zwickert in liebe- und mühevoller Kleinarbeit aufgenommenen Original-Hintergrundgeräuschen wie z.B. das Bimmeln der Kleinbahn oder dem Läuten der 1960er – Kirchenglocke.


Uraufgeführt am 7. und 8.  November 1960 im Kinosaal des Gasthauses Förster (Klänhardt), wurde der Streifen nur noch zwei- oder dreimal gezeigt, das letzte Mal beim 60-jährigen Jubiläum der JGB. Nach der Uraufführung überspielte man den Film vom ursprünglichen Normal 8 auf das Super 8 – Format. Das Super 8 – Format wurde mit dem  Kommentar von Werner Bock unterlegt.

 

Der Film dauert ca. 1 Stunde 9 Minuten und ist auf DVD, VHS und SVHS erhältlich und kostet 20,00 €.

Der Film ist über Bestellung bei den Vorsitzenden der JGB,

Gerd Nienstedt 0176/23713803, Andreas Rosenthal 8 39 47 und Marco Rosenthal 0171/4864946 erhältlich.


HINWEIS ZUR BESTELLUNG: VERGEWISSERN SIE SICH BITTE VOR DEM KAUF EINER DVD, OB IHR ABSPIELGERÄT DIE FORMATE „+R“ UND/ODER „-R“ UNTERSTÜTZT UND GEBEN DAS GEWÜNSCHTE FORMAT BEI DER BESTELLUNG AN!